mU19-Team der Dragons ist zurück im Spielbetrieb

Nach Wochen der Quarantäne (seit November) haben es die Verantwortlichen der Dragons jetzt endlich geschafft und alle organisatorischen Hürden aus dem Weg geräumt. Zunächst haben wir uns dem Spitzensportkonzept des ÖBV unterworfen, hierzu zählt regelmäßiges Testen, Gesundheitstagebuch führen und ganz allgemein im „normalen Leben“ Abstand  halten. Nachdem wir dann auch die Behörden (BH, Gemeinde etc.) überzeugen konnten bekamen wir Anfang Februar die Trainings- und Spiellizenz für die Superliga. Hier dürfen wir uns nun mit den 18 besten Teams aus Österreich messen. Wir Spielen in der Conference B gegen die Teams aus Oberwart, LZ Vorarlberg, Kapfenberg, Salzburg, St.Pölten, BC Vienna, Vienna United und Kos-Klagenfurt. Alles samt Bundesliga- oder Zweitliganachwuchs – die Dragons möchten diese Herausforderung aber annehmen und an den Aufgaben wachsen. Vielleicht ist ja auch der ein oder andere Sieg drinnen. Uns ist natürlich klar, dass wir hier im Vergleich zum Amateursport ein riesiges Privileg genießen, wieder trainieren und spielen zu dürfen. Uns ist natürlich bewusst, dass trotz des strengen Präventionskonzeptes es trotzdem zu Spielverschiebungen, Absagen und auch Quarantänemaßnahmen kommen kann. Wir sind aber bereit dies zu akzeptieren und hoffen auf einen halbwegs normalen Abschluss der Saison. Lets go Dragons!

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison geht es für die Dragons nach Herzogenburg. In den ersten Minuten ist das Spiel noch ausgeglichen, aber beim Stand von 5:6 legen die Dragons einen 12:0 Run auf den Herzogenburger Hallenboden und gehen mit 17:6 in Führung. Karner Jr steuert gleich 8 Punkte bei. Krumböck legt noch einen Dreier nach

U16: Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison treffen die U16-Jungdrachen zu Hause auf die Mannschaft aus Tulln. Im Laufe der Saison konnten beide Teams die Spiele gegen Deutsch Wagram und Wr. Neustadt deutlich gewinnen und im direkten Duell konnte Tulln das erste Aufeinandertreffen knapp für sich entscheiden. Mit einem Sieg mit mehr als 6 Punkten Differenz, hatten

H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich

SLmU19: Mödling vs. LZ Vorarlberg (81:88)

Leider auch im letzten Superligaspiel kein Sieg für die Jungdrachen Viertelstände: (29:28, 53:48, 66:68, 81:88) Auch wenn die Gäste aus dem Ländle nur mit 7 Spielern angereist waren, so waren die 3 wichtigen Spieler mit Bundesligaerfahrung (Erath F. + L. sowie Pitscheider) mit an Board. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel bei dem

SL_mU19: Mödling vs. GGMT Vienna (80:92)

Harter Kampf gegen BC GGMT Vienna blieb unbelohnt (80:92) Viertelstände (19:21; 40:42; 57:66) Gegen die Wiener starteten die Jungdrachen ambitioniert und konnten das erste Viertel offen gestalten. Meist lag man dank eines überragenden Josh Tverdokhlibov (4 von 4 vom Dreier in Halbzeit 1 sowie starke 15 Punkte) sogar einige Punkte voran. Auch ein Viertel 2