Sieg trotz sehr schwacher Leistung – Dragons schlagen Salzburg mit 64:50

Sieg trotz sehr schwacher Leistung – Dragons schlagen Salzburg mit 64:50

Erstmals in der Saison gingen die Jungdrachen als leichter Favorit in die Partie gegen die noch sieglosen Salzburger.
Trotz aller Warnungen des Coaches begannen die Dragons das Spiel nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit und verabsäumten es von Beginn an klar zu machen, wer in der Drachenhöhle siegen wird. Somit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch der mit 17:17 endete. In Abschnitt 2 gab es dann die beste Phase der Dragons, immerhin konnte gefühlt jetzt jede dritte Chance verwertet werden und auch der Gegner hatte sein Visier ganz schlecht eingestellt (4 Punkte in diesem Abschnitt), was sicher nicht an unserer Defense gelegen ist.

Mit einem annehmbaren 37:21 ging man in die Halbzeit. Danach hatten wieder die Gegner Oberwasser und konnten nach 5 Minuten auf 35:41 verkürzen. Im Schlussabschnitt erfingen wir uns zunächst wieder ein wenig und zogen dank eines 15:0-Runs wieder auf 58:37 davon um danach wieder stark nachzulassen und das Spielschlussendlich mit 64:50 zu gewinnen.

 

Fazit:

Leider konnte heute keiner der 12 eingesetzten Spieler nur annähernd sein Potentialausschöpfen. Egal was wir in Offense und Defense versuchten es funktionierte schlecht bis gar nicht. Gegen alle anderen Divisionsgegner hätten wir mit dieser Leistung verloren und somit ist das einzigpositive am heutigen Tag der Sieg. Um aber in Zukunft gegen wirklich starke Gegner (Kos, St.Pölten) bestehen zu können muss wieder annähernd eine Leistung wie gegen Kapfenberg her, sonst wird es in den kommenden Wochen bitter. Wir haben aber Gott sei Dank nicht viel Zeit um nachzudenken und es kann eigentlich nur besser werden. Next Stop ist Klagenfurt (27.März -17:00) Lets go Dragons!

Viertelstände: (17:17; 37:21; 43:35)
Scorer: Lauri 14, Andras 10, Stefan 8, Nico B. und Stani je 6, Strachi 5, Nic. K. + Tim + Sky je 4, Franz 3,Sandor, Benni;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.