U14: Mödling – St. Pölten (51:68)

Kämpferisch gute Leistung in Halbzeit 2 reichte noch nicht für den Sieg!

Viertelstände: (11:23; 22:44; 34:55; 51:66)

Gegen den Nachwuchs des Bundesligaclubs SKN St. Pölten legten die Jungdrachen einen klaren Fehlstand hin. Beim Stand von 0:9 bat der Coach das Team zum 1.Timeout. Danach funktionierte es ein wenig besser. Das Viertel war von vielen Foulpfiffen und daraus resultierenden Freiwürfen auf beiden Seiten geprägt (insgesamt 13 für uns und 10 für St. Pölten). Leider ließen wir hier viele Punkte liegen und somit konnten sich die Landeshauptstädter komfortabel absetzen (Viertelendstand 11:23 aus Sicht der Dragons). Leider ging es am Beginn von Viertel 2 so weiter. Während die Dragons immer nur eine Wurfchance pro Offense vorfanden erarbeiteten sich unsere Gäste immer wieder zweite und dritte Chancen, welche dann auch genutzt wurden. Als das Spiel dann komplett in die für uns falsche Richtung zu laufen begann dürfte der Coach im folgenden Timeout die richtigen Worte gefunden haben, denn ab diesem Zeitpunkt kämpften die Dragons zumindest um jeden Ball. Mit 22:44 ging man in die Halbzeitpause, in der der Gameplan nochmals besprochen wurde. Stark verbessert v.a. in der Defense nahmen die Jungdrachen dann Abschnitt 3 in Angriff. Dieser konnte dann ausgeglichen (11:11) gestaltet werden. Vor allem das Duo Leon-Matthieu konnte in der Offense jetzt Akzente setzen. Im Schlussabschnitt hatten wieder den St. Pöltner den besseren Start und zogen wieder auf 32 Punkte (68:36) davon. Die Dragons kämpften aber verbissen bis zum Schluss legten einen sehenswerten 15:0-Run hin und konnten so die Niederlage noch auf ein erträgliches Maß reduzieren.

Fazit: Noch immer fehlt es an den Basics (Rebound, Spiel-Eröffnung, individuelle Fehler vermeiden etc.). Die Freiwurfquote war mit 11 von 24 wieder schwach und verhinderte ein knapperes Ergebnis. Positiv ist sicher die kämpferische Leistung in Halbzeit 2 zu bewerten und da müssen wir in den kommenden Spielen anknüpfen um wieder auf die Siegerstraße zurückkehren zu können.

Scorer: Leon 18, Matthieu 14, Max 6, Mika 4, Matteo + Jakob + Francis + Milos je 2, Flo M. 1, Gabriel;

Autor: Landauer

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.