Nachricht vom Niederösterreischischen Basketballsverband: „FAIRPLAY – RESPEKT – GIB‘ RASSISMUS KEINE CHANCE“

Liebe Basketballfreunde!
Wir alle lieben unseren Basketballsport!
Viele Teams sind schon mit vollem Elan und Ehrgeiz in die
neue Basketballsaison gestartet.

Der Niederösterreichischen Basketballverband startet ab sofort mit seiner Aktion:
„FAIRPLAY RESPEKT GIB‘ RASSISMUS KEINE CHANCE“


Mit dieser Aktion versuchen wir eine Sensibilisierung aller Vereinsvertreter:innen, Trainer:innen,

Spieler:innen, Eltern und auch Schiedsrichter:innen zu erreichen.

Die Werte „Fairplay“, „Respekt“ und „Gib‘ Rassismus keine Chance“ werden bei den Basketdragons Mödling
sowohl im Training, bei
den Matches am Court aber auch auf der Tribüne sowie untereinander beachtet und gelebt werden.


Bösartige Aggressivität, Beleidigungen und Respektlosigkeit haben keinen Platz in unserem
Basketballsport. Seit Saisonbeginn sind leider diverse Angelegenheiten vorgefallen, die sowohl am
als auch Abseits des Basketballcourts keinen Platz haben.


Der Niederösterreichische Basketballverband beobachtet diese Punkte seit Anbeginn sehr genau.

Die Missachtung unserer Basketballwerte, der Basketballregeln und auch der ab sofort gestarteten Aktion
sind INAKZEPTABEL und wir werden auch in Zukunft solche Vorfälle aufgrund unserer „NULL
TOLERANZPOLITIK“ streng bestrafen.

In diesem Sinne:

Konzentrieren wir uns auf unseren Sport und
Let’s play basketball!


Mit sportlichen Grüßen

Mag. Ralf Maurer – NBBVPräsident
Stefan Jäger NBBVSchiedsrichterreferent
Mike KressNBBVTrainerreferent

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.