U14: Klare Leistungssteigerung der Jungdrachen gegen Deutsch Wagram

U14 Basketdragons vs. Alligators 54:79 (16:24, 24:38, 45:58)

War man am Beginn der Meisterschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Deutsch Wagram noch sehr klar unterlegen, lieferten sich die Dragons gegen die Alligators einen grossen Kampf. Um 5 Punkte lagen die Heimischen Mitte des 1.Viertels voran, konnten gut kombinieren und bereits 6 Spieler scorten in diesem Anschnitt. Besonders am Rebound ließen Flo und Leon nichts anbrenen und allgemein in der Defensivarbeit waren klare Fortschritte zu erkennen. Leider lief es im 2.Viertel offensiv nicht mehr nach Wunsch und zu viele einfache Punkte wurden vergeben. Dennoch hielt sich der Rückstand zur Pause in Grenzen.
Maxi konnte die Topscorerin der Alligators in der 2.Halbzeit noch besser verteidigen und Matheu lief mit 6 Punkten in Folge heiß. Angeführt von einem unermüdlich kämpfenden Mika hielten die Burschen das Tempo hoch und zeigten, dass in den Trainings der letzten Wochen gut gearbeitet wurde. Das 3.Viertel konnte sogar gewonnen werden und war wohl der beste Abschnitt der bisherigen Saison. Am Ende ließen die Gäste dann doch ihre Klasse aufblitzen und konnten den Vorsprung sicher ins Ziel bringen.

Fazit: die deutliche Leistungssteigerung macht Freude und gibt berechtige Hoffnung im letzten Spiel des Jahres auswärts in Wr.Neustadt wieder einen Sieg einzufahren.

Scorer Dragons: Maxi 14, Leon 10, Flo 9, Matheu 9, Mika 4, Jakob 4, Francis 4,

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.