H1: Heimniederlage gegen Gmünd

Nach 3 Siegen in 4 Spielen stand das Heimspiel gegen Gmünd am Programm. Mit einem Sieg lebte noch die Chance auf die Top-4 und die Playoffs, entsprechend motiviert gehen die Dragons in das Spiel. Die ersten Minuten gehören aber den Gästen aus Gmünd, die gleich 5 Dreier im ersten Spielabschnitt treffen und mit 18:4 deutlich in Führung gehen können. Die Dragons bleiben aggressiv und können immer wieder nur durch Fouls gestoppt werden. Leider ist die Freiwurfquote mit 6 von 12 nur durchschnittlich und mit nur einem erzielten Feldkorb steht es 8:24 nach dem ersten Viertel.

 

Im 2. Viertel erfangen sich die Dragons und können den Vorsprung langsam, aber sicher verkürzen, Pfeiler startet das Viertel mit einem Dreipunktespiel, Zimmerl ist beim Zug zum Korb nicht zu halten und Wastl kann mit seinem dritten getroffenen Dreier innerhalb von 4 Minuten zum 30:30 ausgleichen. In den letzten Minuten kann sich Gmünd wieder etwas absetzen und es geht mit 33:37 in die Halbzeitpause, aber die Dragons sind wieder voll im Spiel.

 

Das 3. Viertel verläuft sehr ausgeglichen, zu Beginn sind die Dragons zweimal durch Karner Jr und einmal durch Pöcksteiner erfolgreich, Wastl versenkt seinen vierten Dreier und Karner Sr. kann sich immer wieder unter dem Korb durchsetzen, näher als 4 Punkte kommen die Dragons aber nicht ran. Nach 2 Punkten durch Pfeiler endet das Viertel mit 50:56.

Angetrieben von den zahlreich erschienen Dragons Fans, versuchen die Mödlinger im Schlussviertel nochmal alles, um das Spiel zu drehen. Karner Jr. und Pfeiler können zu Beginn für die Dragons scoren, aber die Gäste aus Gmünd haben immer wieder eine Antwort parat und so bleibt der Rückstand bei 6-10 Punkten. Pöcksteiner und Zimmerl können Mitte des Viertels zum 60:67 verkürzen, aber Gmünd kann sich direkt im Anschluss auf 60:71 absetzen. Die Dragons kämpfen bis zum Schluss, treffen durch Zimmerl noch einen schwierigen Dreier, können aber Gmünd nicht mehr gefährden und verlieren am Ende 66:75

 

Leider sind die Chancen auf die Playoffs nach dieser Niederlage dahin, aber die junge Mödlinger Mannschaft hat wieder einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht und eine sehr ansprechende Leistung gezeigt, auf die man in Zukunft aufbauen kann.

Ein großes Dankeschön auch an die zahlreichen Zuschauer, die die Dragons bis zum Schluss lautstark angefeuert und unterstützt haben!

Scorer: Karner Jr 15, Wastl und Zimmerl je 12, Pfeiler 9, Pöcksteiner 7, Karner Sr 6, Brückner 4, Siegel 1, Wollmann

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.