Mödling vs. Vienna United 67:84

Zwei gute Phasen reichten leider nicht – Mödling verliert gegen Vienna United 67:84

Viertelstände (16:19; 38:40, 55:67)

Wiedergutmachung war angesagt nach der Leistung am Mittwoch gegen St.Pölten. Die Dragons starteten konzentriert und im ersten Abschnitt entwickelte sich ein enger Schlagabtausch zwischen den 2 Teams, bei dem Vienna United einen leichten Vorteil hatte (19:16). In Abschnitt zwei starteten die Heimmannschaft dann besser und die Dragons ließen leider immer wieder zweite und dritte Chancen durch ihre Reboundschwäche zu. Logischer Spielstand nach 18 Minuten somit 38:25. Doch diesmal zeigten die Jungdrachen die richtige Reaktion und fighteten mit einem 13:2 Run zurück was einen minimalen Rückstand 38:40 zur Halbzeit mit sich brachte. Besonders erfreulich war, dass die Punkte bei diesem Run von 5 verschiedenen Spielern kamen. Auch im dritten Viertel konnten die Jungdrachen lange Zeit mithalten und lagen zweitweise sogar knapp in Führung. Durch einige unglückliche Situationen, den sehr rutschigen Hallenboden und die leider zurückgekehrte Reboundschwäche lagen wir vor dem Schlussabschnitt aber wieder mit -12 zurück. Auch im letzten Viertel wurde brav gekämpft, zum Sieg reichte es leider nicht mehr.

Fazit: Die Leistung war zeitweise in Ordnung, als praktisch immer körperlich schwächeres Team müssen wir einfach noch konsequenter am Rebound arbeiten um auch Spiele gewinnen zu können. Außerdem dürfen wir uns durch Umstände die wir nicht beeinflussen können nicht aus der Ruhe bringen lassen – dies ist heute schon ganz gut gelungen. Alles in allem eine bessere Leistung als gegen St.Pölten, vor allem weil wir bis zum Schluss gemeinsam gekämpft haben, auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat. Am Donnerstag geht’s dann im letzten Spiel des Grunddurchganges gegen den BC Vienna um eine möglichst gute Platzierung nach dem Grunddurchgang.

Scorer: Lauri 26, Stani 15, Nic. K. 8, Franz 6, Strachi 5, Andras + Tim + Marc je 2, Stefan 1, Benni;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison geht es für die Dragons nach Herzogenburg. In den ersten Minuten ist das Spiel noch ausgeglichen, aber beim Stand von 5:6 legen die Dragons einen 12:0 Run auf den Herzogenburger Hallenboden und gehen mit 17:6 in Führung. Karner Jr steuert gleich 8 Punkte bei. Krumböck legt noch einen Dreier nach

U16: Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison treffen die U16-Jungdrachen zu Hause auf die Mannschaft aus Tulln. Im Laufe der Saison konnten beide Teams die Spiele gegen Deutsch Wagram und Wr. Neustadt deutlich gewinnen und im direkten Duell konnte Tulln das erste Aufeinandertreffen knapp für sich entscheiden. Mit einem Sieg mit mehr als 6 Punkten Differenz, hatten

H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich

SLmU19: Mödling vs. LZ Vorarlberg (81:88)

Leider auch im letzten Superligaspiel kein Sieg für die Jungdrachen Viertelstände: (29:28, 53:48, 66:68, 81:88) Auch wenn die Gäste aus dem Ländle nur mit 7 Spielern angereist waren, so waren die 3 wichtigen Spieler mit Bundesligaerfahrung (Erath F. + L. sowie Pitscheider) mit an Board. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel bei dem

SL_mU19: Mödling vs. GGMT Vienna (80:92)

Harter Kampf gegen BC GGMT Vienna blieb unbelohnt (80:92) Viertelstände (19:21; 40:42; 57:66) Gegen die Wiener starteten die Jungdrachen ambitioniert und konnten das erste Viertel offen gestalten. Meist lag man dank eines überragenden Josh Tverdokhlibov (4 von 4 vom Dreier in Halbzeit 1 sowie starke 15 Punkte) sogar einige Punkte voran. Auch ein Viertel 2