Mödling vs. Vienna United 67:84

Zwei gute Phasen reichten leider nicht – Mödling verliert gegen Vienna United 67:84

Viertelstände (16:19; 38:40, 55:67)

Wiedergutmachung war angesagt nach der Leistung am Mittwoch gegen St.Pölten. Die Dragons starteten konzentriert und im ersten Abschnitt entwickelte sich ein enger Schlagabtausch zwischen den 2 Teams, bei dem Vienna United einen leichten Vorteil hatte (19:16). In Abschnitt zwei starteten die Heimmannschaft dann besser und die Dragons ließen leider immer wieder zweite und dritte Chancen durch ihre Reboundschwäche zu. Logischer Spielstand nach 18 Minuten somit 38:25. Doch diesmal zeigten die Jungdrachen die richtige Reaktion und fighteten mit einem 13:2 Run zurück was einen minimalen Rückstand 38:40 zur Halbzeit mit sich brachte. Besonders erfreulich war, dass die Punkte bei diesem Run von 5 verschiedenen Spielern kamen. Auch im dritten Viertel konnten die Jungdrachen lange Zeit mithalten und lagen zweitweise sogar knapp in Führung. Durch einige unglückliche Situationen, den sehr rutschigen Hallenboden und die leider zurückgekehrte Reboundschwäche lagen wir vor dem Schlussabschnitt aber wieder mit -12 zurück. Auch im letzten Viertel wurde brav gekämpft, zum Sieg reichte es leider nicht mehr.

Fazit: Die Leistung war zeitweise in Ordnung, als praktisch immer körperlich schwächeres Team müssen wir einfach noch konsequenter am Rebound arbeiten um auch Spiele gewinnen zu können. Außerdem dürfen wir uns durch Umstände die wir nicht beeinflussen können nicht aus der Ruhe bringen lassen – dies ist heute schon ganz gut gelungen. Alles in allem eine bessere Leistung als gegen St.Pölten, vor allem weil wir bis zum Schluss gemeinsam gekämpft haben, auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat. Am Donnerstag geht’s dann im letzten Spiel des Grunddurchganges gegen den BC Vienna um eine möglichst gute Platzierung nach dem Grunddurchgang.

Scorer: Lauri 26, Stani 15, Nic. K. 8, Franz 6, Strachi 5, Andras + Tim + Marc je 2, Stefan 1, Benni;

Das könnte dich auch interessieren...

Gute Leistung gegen BC GGMT Vienna

Mödling vs. BC Vienna (65:96) Viertelstände: (17:24; 38:48; 57:69) Nach vier Wochen Training gab es für die Mannen von Coach Landauer die erste Standortbestimmung gegen einen starken (Div.1) Gegner. Leider konnten aus verschiedensten Gründen (Verletzungen, Krankheit, K2-Personen, Schulveranstaltungen) nur 8 Spieler am Spiel teilnehmen und das bei einem 20 Mann-Kader. Die 8 die in den

Trainingslager war ein voller Erfolg

Trainingslager war ein voller Erfolg! In der letzten Ferienwoche fand ein im Vergleich zu den Vorjahren doch verändertes Trainingslager statt. Nachdem Neusiedl/See nicht mehr zur Verfügung stand, entschied sich die Vereinsleitung die Veranstaltung im Sportgymnasium Maria Enzersdorf abzuhalten. Aufgrund steigender Covid-Zahlen natürlich mit 3-facher Testung und Präventionskonzept. Die 45 Burschen der 3 Trainingsgruppe (U14, U16,

Dragons vs. Jennersdorf 71:103

Schwache Leistung beim Saisonfinale gegen Jennersdorf (71:103) Viertelstände: (14:25; 27:51; 47:81) Im letzten Spiel der Saison ging es gegen die Jennersdorf Black Birds um die Platzierungen 11/12 in der Superliga, vor allem wollten wir uns aber mit einer guten Leistung in die Off-Saison verabschieden. Die Blackbirds kannten wir Großteils von der U16 aus dem Vorjahr

Basketdragons Mödling vs. BC GGMT Vienna (67:100)

Gute Leistung gegen körperlich übermächtigen Gegner (67:100) Viertelstände: (15:25; 29:45; 54:71) Im Nachtragsspiel gegen den BC GGMT Vienna war bereits beim Aufwärmen klar, dass die Dragons an diesem Abend v.a. körperlich kämpfen müssen. Das erste Saisonduell im Oktober hatten wir knapp mit -10 verloren doch diesmal hatte Coach Abidovic auf Seiten der Wiener alle Bundesliganachwuchsspieler