Basketdragons Mödling vs. BC GGMT Vienna (67:100)

Gute Leistung gegen körperlich übermächtigen Gegner (67:100)

Viertelstände: (15:25; 29:45; 54:71)

Im Nachtragsspiel gegen den BC GGMT Vienna war bereits beim Aufwärmen klar, dass die Dragons an diesem Abend v.a. körperlich kämpfen müssen. Das erste Saisonduell im Oktober hatten wir knapp mit -10 verloren doch diesmal hatte Coach Abidovic auf Seiten der Wiener alle Bundesliganachwuchsspieler mit an Board und v.a. Kapic (ehemals Vienna United) machte den Dragons Inside Probleme und scorte gleich einmal 33 Punkte. Trotzdem versuchten die Dragons mit schnellem Fastbreakspiel dagegen zu halten. Technisch waren wir mit dem Gegner auf Augenhöhe, körperlich wie schon erwähnt leider nicht. Die Wiener scorten somit immer wieder durch 2. und 3.Chancen am Offensivrebound und konnten sich bis zur Halbzeit mit 45:29 absetzen. Auf Seiten der Dragons trug das Trio Strachi-Nic K.-Tim die Offense und konnte immer wieder Akzente setzen. In Halbzeit 2 schaltete sich dann noch der v.a. in der Defense unermüdlich rackernde Stani auch in der Offense ein und die Dragons hatten ihre beste Zeit und verkürzten den Rückstand bis Minute 28 auf 50:59 in den einstelligen Bereich. Dann wieder ein kleiner Run der Wiener und eine Schrecksekunde für die Jungdrachen. Lauri musste Ende des dritten Viertels mit Schmerzen am Knöchel ausgewechselt werden und konnte auch nicht mehr eingesetzt werden. Trotzdem fighteten wir weiter, die Wiener bekamen aber jetzt Oberwasser und spielten die Partie trocken zu Ende und siegten verdient.

Fazit: Kämpferisch eine Topleistung – trotz der bereits erwähnten körperlichen Unterlegenheit nahmen wir die Herausforderung an. Verbesserung besteht noch im Scoring – 67 Punkte sind einfach zu wenig um ein Spiel zu gewinnen und am Rebound auf beiden Seiten des Courts. Wir haben aber bereits am Sonntag die Chance es besser zu machen. Dann geht es zum Saisonabschluss nach Güssing. Auch hier sind die Jungdrachen nicht Favorit, wollen aber alles geben um die Saison positiv abzuschließen.

Scorer: Tim 13 (Saisonhigh und Premiere als Topscorer), Nic.K. 11, Strachi + Stani je 9, Lauri 8, Nico B. + Franz + Andras je 5, Stefan 2, Marc, Benni;

Das könnte dich auch interessieren...

Gute Leistung gegen BC GGMT Vienna

Mödling vs. BC Vienna (65:96) Viertelstände: (17:24; 38:48; 57:69) Nach vier Wochen Training gab es für die Mannen von Coach Landauer die erste Standortbestimmung gegen einen starken (Div.1) Gegner. Leider konnten aus verschiedensten Gründen (Verletzungen, Krankheit, K2-Personen, Schulveranstaltungen) nur 8 Spieler am Spiel teilnehmen und das bei einem 20 Mann-Kader. Die 8 die in den

Trainingslager war ein voller Erfolg

Trainingslager war ein voller Erfolg! In der letzten Ferienwoche fand ein im Vergleich zu den Vorjahren doch verändertes Trainingslager statt. Nachdem Neusiedl/See nicht mehr zur Verfügung stand, entschied sich die Vereinsleitung die Veranstaltung im Sportgymnasium Maria Enzersdorf abzuhalten. Aufgrund steigender Covid-Zahlen natürlich mit 3-facher Testung und Präventionskonzept. Die 45 Burschen der 3 Trainingsgruppe (U14, U16,

Dragons vs. Jennersdorf 71:103

Schwache Leistung beim Saisonfinale gegen Jennersdorf (71:103) Viertelstände: (14:25; 27:51; 47:81) Im letzten Spiel der Saison ging es gegen die Jennersdorf Black Birds um die Platzierungen 11/12 in der Superliga, vor allem wollten wir uns aber mit einer guten Leistung in die Off-Saison verabschieden. Die Blackbirds kannten wir Großteils von der U16 aus dem Vorjahr

Mödling vs. Vienna United 67:84

Zwei gute Phasen reichten leider nicht – Mödling verliert gegen Vienna United 67:84 Viertelstände (16:19; 38:40, 55:67) Wiedergutmachung war angesagt nach der Leistung am Mittwoch gegen St.Pölten. Die Dragons starteten konzentriert und im ersten Abschnitt entwickelte sich ein enger Schlagabtausch zwischen den 2 Teams, bei dem Vienna United einen leichten Vorteil hatte (19:16). In Abschnitt