Dragons vs. Flames 77:53

Rumpfteam fährt den ersten Sieg gegen die Flames ein (77:53)

Viertelstände (22:10; 39:23; 56:33)

Nachdem die erste Partie Covid-bedingt verschoben werden musste, starteten die Dragons gegen die Flames in die heurige Meisterschaft. Bereits vor dem Spiel wurden die Sorgenfalten des Coaches jedoch immer größer. Vom 20-Mann-Kader des Sommers blieben nach diversen Karriereenden, Langzeitverletzungen, Krankheiten usw. noch 9 fitte Spieler für den Spielbericht übrig. Trotzdem musste ein Sieg her und die Dragons starteten mit Strachi, Daniel, Stefan, Lauri und Benni ins Spiel. Nach einem ersten Abtasten bis zur 8.Minute (12:10) legten die Jungdrachen einen sehenswerten 10:0-Run aufs Parkett und konnten sich somit erstmals absetzen. Einziger Wehrmutstropfen war die frühe Handgelenksverletzung von Lauri, welcher nicht mehr eingesetzt wurde. Trotzdem starten die Dragons gut in Abschnitt 2 wo neben Strachi vor allem Comebacker Nic Konecny eine tolle Leistung ablieferte. Bis zum 33:11 lief dann alles gut für die Dragons, dann kam jedoch etwas Sand ins Getriebe und die Mannen von Coach ONeal konnten wieder etwas verkürzen. Die Entscheidung fiel dann in Abschnitt 3, den wer klar gewinnen konnten. Es wurde dann einiges in Offense und Defnese ausprobiert, am klaren Sieg der Dragons änderte dies aber nichts mehr.

Fazit Coach Landauer: In Anbetracht der Personalsituation und der Trainingsfrequenz der letzten drei Wochen, muss man mit der Leistung zufrieden sein. Am Rebound haben wir gegen einen körperlich starken Gegner konzentriert und gut gearbeitet. Heute hat das was wir in Offense und Defense gezeigt haben gereicht, gegen Gmunden am kommenden Wochenende müssen wir uns aber steigern um auch hier erfolgreich zu sein. Kompliment auch an die junge Truppe der Flames, die sich teuer verkauft hat.

Scorer: Stamenkovic 22, Konecny 18, Stummer 13, Butta 10, Milosavljevic 8, Gutscher 4, Zimmerl 2, Scheruga, Braun;

Das könnte dich auch interessieren...

SL_U19: Dragons verlieren knapp gegen BBC-Nord

Unnötige Niederlage gegen BBC Nord (65:67) Viertelstände (16:20; 31:33; 50:54) Nach der klaren Niederlage gegen Traiskirchen am Donnerstag wollten die Dragons gegen den BBC-Nord wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Schon beim Aufwärmen war ersichtlich, dass die Burgenländer uns körperlich weit überlegen waren. Trotzdem starten die Jungdrachen gut in die Partie und führten rasch 9:0, was

SL_U19: Erste Saisonniederlage gegen Traiskirchen

Klare Niederlage gegen die Lions (61:90) Viertelstände (9:26; 27:45; 45:72) Im Derby gegen Traiskirchen wollten die Jungdrachen an die gute Leistung des Oberwartspieles anschließen. Leider wieder nicht komplett erwischten wir einen katastrophalen Start der den Coach bei 0:7 zur ersten Auszeit zwang. In der Offense zwang uns Traiskirchen zeitweise zu schwierigen Würfen und wenn einmal

SL_U19: Schwerer Sieg gegen die Gunners

Dragons siegen auch in Oberwart (64:59) und stellen auf 5-0 Viertelstände (21:15; 34:34; 52:48) Erneut mit Rumpftruppe (9 Spieler davon 2 angeschlagen) reisten die Dragons ins nebelige Oberwart. Schon vor Spielbeginn war klar, dass man besonders auf das Duo Köppel/Mader aufpassen musste, welche regelmäßig in den vorangegangenen Spielen die 30er-Marke bei den Punkten erreicht hatten.

SL_U19: Nächster Sieg gegen LZ Vorarlberg

Dragons setzen Siegesserie fort – 93:55 gegen LZ Vorarlberg Viertelstände: (29:10;54:19;69:40; 93:55) Auch im vierten Spiel der heurigen Superligasaison konnten die Jungdrachen das Parkett als Sieger verlassen. Eine ausgezeichnete erste Halbzeit (54:19) legte den Grundstein für den deutlichen Sieg. Sowohl in Offense als auch Defense gelang sehr viel und der Gegner konnte kaum dagegenhalten. Im