H1: Niederlage im 1. Saisonspiel gegen Traiskirchen

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Corona-Pause geht es auswärts gegen die Mannschaft aus Traiskirchen. In den ersten Spielminuten merkt man den Dragons die lange Spielpause an und es dauert fast 5 Minuten bis die ersten Punkte auf dem Scoreboard stehen. Zu diesem Zeitpunkt liegt man bereits 10:2 im Rückstand, aber bis zum Viertelende kann man noch auf 13:13 ausgleichen

 

Zu Beginn des zweiten Viertels funktioniert die Offense der Dragons besser und durch 7 Punkte in Folge durch Krumböck kann eine 22:18 Führung herausgespielt werden. Danach folgt zuerst ein 10:0 Run der Gastgeber, der umgehend von einem 8:0 Run der Dragons beantwortet werden kann. Bis zur Halbzeitpause kann eine knappe Führung von 31:30 behauptet werden.

 

Das dritte Viertel ist über weite Strecken sehr ausgeglichen, beide Mannschaften haben ihren Rhythmus gefunden und können durch schön herausgespielte Aktionen scoren. In den letzten 2 Minuten verlieren die Dragons den Spielfaden leider komplett, zu viele unerzwungene Ballverluste und zu unkonsequent agiert man in der Verteidigung und nach einem 12:0 Run durch Traiskirchen liegt man erstmals zweistellig zurück.

 

Im Schlussviertel greifen die Dragons nochmal an und können den Rückstand durch schönes Teamplay wieder auf 6 Punkte verkürzen, vor allem Krumböck wird oft gefunden und überzeugt mit 12 Punkten in dieser Phase. Die Traiskirchner haben aber in den entscheidenden Phasen immer die richtige Antwort parat und zweimal kann der letztjährige Trainingsspieler bei den Dragons, Thomas Julian, kurz vor Ablauf der Shotclock per Dreier den Abstand wieder vergrößern. Stop-the-Clock Fouls am Ende bringen nicht mehr den gewünschten Erfolg und so muss man im ersten Meisterschaftsspiel eine 67:76 Niederlage hinnehmen.

Fazit: Nach den Startschwierigkeiten zu Beginn des Spiels wurde insgesamt eine gute Leistung gezeigt, jetzt muss man sich darauf konzentrieren, diese Leistung auch konstant über 40 Minuten abrufen zu können.

Scorer: Krumböck 24, Pöcksteiner 13, Wollmann 11, Rödhammer 10, Karner B. 7, Pfeiler 2, Gencer, Karner V., Siegel

Das könnte dich auch interessieren...

SL_U19: Dragons verlieren knapp gegen BBC-Nord

Unnötige Niederlage gegen BBC Nord (65:67) Viertelstände (16:20; 31:33; 50:54) Nach der klaren Niederlage gegen Traiskirchen am Donnerstag wollten die Dragons gegen den BBC-Nord wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Schon beim Aufwärmen war ersichtlich, dass die Burgenländer uns körperlich weit überlegen waren. Trotzdem starten die Jungdrachen gut in die Partie und führten rasch 9:0, was

SL_U19: Erste Saisonniederlage gegen Traiskirchen

Klare Niederlage gegen die Lions (61:90) Viertelstände (9:26; 27:45; 45:72) Im Derby gegen Traiskirchen wollten die Jungdrachen an die gute Leistung des Oberwartspieles anschließen. Leider wieder nicht komplett erwischten wir einen katastrophalen Start der den Coach bei 0:7 zur ersten Auszeit zwang. In der Offense zwang uns Traiskirchen zeitweise zu schwierigen Würfen und wenn einmal

SL_U19: Schwerer Sieg gegen die Gunners

Dragons siegen auch in Oberwart (64:59) und stellen auf 5-0 Viertelstände (21:15; 34:34; 52:48) Erneut mit Rumpftruppe (9 Spieler davon 2 angeschlagen) reisten die Dragons ins nebelige Oberwart. Schon vor Spielbeginn war klar, dass man besonders auf das Duo Köppel/Mader aufpassen musste, welche regelmäßig in den vorangegangenen Spielen die 30er-Marke bei den Punkten erreicht hatten.

SL_U19: Nächster Sieg gegen LZ Vorarlberg

Dragons setzen Siegesserie fort – 93:55 gegen LZ Vorarlberg Viertelstände: (29:10;54:19;69:40; 93:55) Auch im vierten Spiel der heurigen Superligasaison konnten die Jungdrachen das Parkett als Sieger verlassen. Eine ausgezeichnete erste Halbzeit (54:19) legte den Grundstein für den deutlichen Sieg. Sowohl in Offense als auch Defense gelang sehr viel und der Gegner konnte kaum dagegenhalten. Im