SL_U19: Nächster Sieg gegen LZ Vorarlberg

Dragons setzen Siegesserie fort – 93:55 gegen LZ Vorarlberg

Viertelstände: (29:10;54:19;69:40; 93:55)

Auch im vierten Spiel der heurigen Superligasaison konnten die Jungdrachen das Parkett als Sieger verlassen. Eine ausgezeichnete erste Halbzeit (54:19) legte den Grundstein für den deutlichen Sieg. Sowohl in Offense als auch Defense gelang sehr viel und der Gegner konnte kaum dagegenhalten. Im dritten Abschnitt dann eine kleine Schwächephase der Dragons, welche auch den vielen Wechseln und der fehlenden Spannung geschuldet war. Im Schlussabschnitt mehrten sich dann die guten Aktionen wieder und dem klaren Sieg stand nichts mehr im Wege.

Statement des Coaches: Erneut eine starke Mannschaftsleistung in Offense (10 von 11 Spielern scorten – 4 davon zweistellig) und Defense. Erfreulich auch das Debut unseres neuen Dragon Adis, welcher punktemäßig gleich anschreiben konnte und bereits gute Ansätze zeigte. Die erste Halbzeit macht auf alle Fälle Lust auf mehr. Mit Oberwart und Traiskirchen kommen nun auch die beiden Teams die sicher zu unseren stärksten Gegnern zählen. Hier müssen wir an beiden Enden des Courts eine Topleistung abliefern um erfolgreich sein zu können.

Scorer: Strachi 17, Benn S. 13, Jamie + Nic je 12, Franz 9, Benn B. 8, Stefan + Daniel je 7, Tim 6, Adis 2, Sandro;

Autor: Landauer

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.