SL_U19: Erste Saisonniederlage gegen Traiskirchen

Klare Niederlage gegen die Lions (61:90)

Viertelstände (9:26; 27:45; 45:72)

Im Derby gegen Traiskirchen wollten die Jungdrachen an die gute Leistung des Oberwartspieles anschließen. Leider wieder nicht komplett erwischten wir einen katastrophalen Start der den Coach bei 0:7 zur ersten Auszeit zwang. In der Offense zwang uns Traiskirchen zeitweise zu schwierigen Würfen und wenn einmal ein Wurf schön herausgespielt wurde, verpasste er leider sein Ziel. Auf der anderen Seite des Courts konnten wir v.a. Hofstätter und Kostic im 1:1 kaum stoppen und so lautete der ernüchternde Stand nach Viertel 1 9:26. Im zweiten Abschnitt spielte sich Traiskirchen zeitweise in einen Rausch – beim Heimteam fiel alles bei uns nichts. Ein blamable Freiwurfquote von 33 Prozent (7 von 21) war auch kein Vorteil. In der zweiten Halbzeit wurde dann zwar zumindest gekämpft, eine Trendumkehr konnte aber nicht mehr erreicht werden und Traiskrichen siegte auch in dieser Höhe verdient mit 90:61.

Fazit des Coaches: Kein Spieler erreichte nur annähernd das Niveau des Oberwart-Spieles. Egal ob Offense oder Defense wir waren heute in allen Belangen unterlegen und haben den Gegner dann durch kopflose Spielweise stark gemacht. Die kurze Rotation hat sich erstmals wirklich ausgewirkt. Man darf nicht vergessen, dass wir mit Lauri, Stani, Marc und Jamie 4 wichtige Spieler vorgeben mussten. Dies soll aber keine Ausrede sein, da uns dieser Umstand leider noch länger begleiten wird. Positiv ist nur, dass wir nicht lange Zeit haben um zu trauern, denn am Samstag bekommen wir es mit dem nächsten starken Gegner, dem BBC-Nord zu tun. Hier muss es eine Antwort des Teams geben.

Scorer: Benni S. 15, Strachi 13, Franz 10, Nic 7, Stefan 5, Tim + Daniel je 4, Sandro 2, Benni B. 1;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.