SL_U19: Dragons verlieren knapp gegen BBC-Nord

Unnötige Niederlage gegen BBC Nord (65:67)

Viertelstände (16:20; 31:33; 50:54)

Nach der klaren Niederlage gegen Traiskirchen am Donnerstag wollten die Dragons gegen den BBC-Nord wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Schon beim Aufwärmen war ersichtlich, dass die Burgenländer uns körperlich weit überlegen waren. Trotzdem starten die Jungdrachen gut in die Partie und führten rasch 9:0, was Coach Jambor zur ersten Auszeit zwang. Es entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch bei dem v.a. Nic, Strachi und Benni in der Offense Akzente setzten. Mit einem knappen 16:20 Rückstand gingen wir in die erste Pause. In Abschnitt 2 erwischten die Gäste den besseren Start spielten ihre körperliche Überlegenheit unter dem Korb gut aus und konnten sich erstmals zweistellig (32:22) absetzen. Wir stellten dann die Defense um, was auch den gewünschten Effekt brachte und konnten somit Punkt für Punkt aufholen – Halbzeitstand somit 31:33. Am Beginn des dritten Viertels konnten wir dann erstmals wieder knapp in Führung gehen, es entwickelte sich von da an ein wirklich spannendes Spiel in dem wir leider sehr viele Chancen die der Gegner uns bot nicht nutzten. Einfachste Korbleger und Punkte nach Offensiv-Rebounds wurden konsequent verlegt und somit lagen wir vor dem Schlussabschnitt wieder knapp mit 50:54 zurück. Das letzte Viertel war dann nichts für schwache Nerven, die Führung wechselte fast bei jedem Angriff, beide Teams hatten ihre Chancen und als wir 2 Minuten vor dem Ende mit 64:62 in Front lagen, inklusive Ballbesitz sah es gar nicht so schlecht aus. Leider ließen wir dann 4 hundertprozentige Chancen aus, der BBC setzte alles auf eine Karte, traf einen schweren Dreier, behielt auch an der Freiwurflinie die Nerven und gewann somit knapp mit 67:65.

Fazit des Coaches: Diese Niederlage müssen wir ganz klar auf unsere Kappe nehmen. Der Gegner hat uns am Ende das Spiel eigentlich geschenkt, aber wir wollten dieses Geschenk nicht annehmen. Die Mannschaft war sehr nervös und muss sich jetzt in der kommenden Woche aus dieser Minikrise selbst wieder herausholen. Nachdem wir das Privileg haben, weiter trainieren und spielen zu dürfen gibt es am 2.Dezember gegen Traiskirchen die nächste Chance es besser zu machen. Das setzt aber voraus, dass sich die Trainingsfrequenz im Vergleich zu den Vorwochen deutlich verbessert.

Scorer: Strachi 16, Benni S. 10, Nic + Daniel + Franz + Tim je 8, Stefan 7, Sandro, Benni B.;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.