SLmU19: Mödling siegt mit Offensivfeuerwerk (96:49)

Offensivfeuerwerk gegen BBC Nord (96:49)

Viertelstände: (28:10; 57:24; 77:36)

Gegen die Eisenstädter hatten die Jungdrachen im November noch eine bittere 65:67 Niederlage hinnehmen müssen. Seit dem hatte sich aber einiges geändert. Mit Jamie, Stani und Lauri waren drei wichtige Akteure wieder mit dabei, wobei wir auch in diesem Spiel mit Strachi und Tim 2 Starting Five Spieler vorgeben mussten. Trotz früher Startzeit 11:30 (eigentlich 10:30 Zeitumstellung) sahen die Zuschauer hellwache Jungdrachen, die auf beiden Seiten des Courts wirklich gut agierten. 28:10 war der Stand nach Viertel 1, da halfen auch 2 Timeouts der Heimischen nichts. Auch die frühen Wechsel brachten die Dragons nicht aus dem Konzept und so machten sie in Viertel 2 nahtlos dort weiter, wo man nach Viertel 1 aufgehört hatte. Unglaublicher Spielstand nach 16 Minuten 50:12. Dann schaltete man einen Gang zurück verteidigte nur mehr ab der Mittellinie und auch das Heimteam hatte die ein oder andere schöne Aktion. Um das ganze abzukürzen, in Halbzeit 2 ging es ähnlich weiter. Zwar schlichen sich einige Konzentrationsfehler ein, größere Runs des Gegners wurden aber nicht mehr zugelassen und die Jungdrachen trafen weiter aus allen Lagen und gingen auch in dieser Höhe verdient mit 96:49 als Sieger vom Feld.

Statement des Coaches: Wer den Coach kennt, weiß das er selten zufrieden ist, aber diesmal gabs wirklich wenig zu beanstanden. 10 getroffene Dreier (von 5 verschiedenen Spielern), alle Spieler am Scoreboard angeschrieben (5 davon zweistellig), den Bankspielern viel Zeit gegeben, Defense wirklich sehr in Ordnung, Offense ebenso. Bitte die Form so konservieren fürs nächste und letzte Grunddurchgangsspiel gegen die Wörthersee Piraten am 24.4. Was jetzt natürlich absolut falsch wäre, ist übermütig zu werden. Auch im Hinblick auf die jetzt fast sicheren Aufstiegsspiele müssen wir uns trotzdem weiter steigern um auch hier bestehen zu können.

Scorer: Franz 17, Sandro 15, Nic + Lauri je 12, Benni S.11, Stefan 9, Jamie + Vali je 6, Stani + Marc je 4;

 

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison geht es für die Dragons nach Herzogenburg. In den ersten Minuten ist das Spiel noch ausgeglichen, aber beim Stand von 5:6 legen die Dragons einen 12:0 Run auf den Herzogenburger Hallenboden und gehen mit 17:6 in Führung. Karner Jr steuert gleich 8 Punkte bei. Krumböck legt noch einen Dreier nach

U16: Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison treffen die U16-Jungdrachen zu Hause auf die Mannschaft aus Tulln. Im Laufe der Saison konnten beide Teams die Spiele gegen Deutsch Wagram und Wr. Neustadt deutlich gewinnen und im direkten Duell konnte Tulln das erste Aufeinandertreffen knapp für sich entscheiden. Mit einem Sieg mit mehr als 6 Punkten Differenz, hatten

H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich

SLmU19: Mödling vs. LZ Vorarlberg (81:88)

Leider auch im letzten Superligaspiel kein Sieg für die Jungdrachen Viertelstände: (29:28, 53:48, 66:68, 81:88) Auch wenn die Gäste aus dem Ländle nur mit 7 Spielern angereist waren, so waren die 3 wichtigen Spieler mit Bundesligaerfahrung (Erath F. + L. sowie Pitscheider) mit an Board. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel bei dem

SL_mU19: Mödling vs. GGMT Vienna (80:92)

Harter Kampf gegen BC GGMT Vienna blieb unbelohnt (80:92) Viertelstände (19:21; 40:42; 57:66) Gegen die Wiener starteten die Jungdrachen ambitioniert und konnten das erste Viertel offen gestalten. Meist lag man dank eines überragenden Josh Tverdokhlibov (4 von 4 vom Dreier in Halbzeit 1 sowie starke 15 Punkte) sogar einige Punkte voran. Auch ein Viertel 2