H1: Dragons kassieren Abfuhr in Bruck

Am Sonntag standen sich mit Mödling und Bruck die letzten beiden ungeschlagenen Mannschaften der 1. Klasse gegenüber. Auf dem Papier ein Spitzenspiel, aber während Bruck an diesem Tag in Hochform spielte, konnten die Dragons leider nicht wie gewohnt ihre Leistung abrufen und somit entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel zugunsten der Brucker.

Im 1. Viertel trifft das Heimteam aus allen Lagen, während Mödling sowohl in der Offense als auch Defense zu zögerlich agiert. Bruck trifft alleine 6 Dreier im 1. Abschnitt, während die Dragons im ganzen Viertel nur 6 Punkte erzielen können. Stand nach 10 Minuten 31:6

Im 2. Viertel trifft Bruck in den ersten 2 Spielminuten 4 weitere Dreier und beim Stand von 43:7 ist das Spiel nach 12 Minuten bereits entschieden. Bruck verwaltet das Ergebnis im Spielverlauf und gewinnt am Ende ungefährdet 99:56. Damit kann man Bruck schon jetzt zum Meistertitel gratulieren.

 

Nach so einer Niederlage muss man sich wahrscheinlich auf die wenigen Lichtblicke konzentrieren, die 2 U19 Spieler Zimmerl und Stummer konnten jeweils ansprechende Leistungen zeigen und Zimmerl bleibt mit einem Monsterblock sicher in Erinnerung in Bruck. Die Mannschaft hat trotz des hohen Rückstands nie aufgegeben, auch wenn an so einem Abend auch die einfachen Sitzer nicht gefallen sind und zu guter Letzt hat man in 3 Wochen nochmal die Chance, im Heimspiel in Mödling Revanche an Bruck zu nehmen.

 

Scorer: Karner Jr 14, Pöcksteiner 10, Pfeiler und Rödhammer je 8, Wollmann 6, Zimmerl 5, Stummer 3, Krumböck 2, Gencer, Siegel

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison geht es für die Dragons nach Herzogenburg. In den ersten Minuten ist das Spiel noch ausgeglichen, aber beim Stand von 5:6 legen die Dragons einen 12:0 Run auf den Herzogenburger Hallenboden und gehen mit 17:6 in Führung. Karner Jr steuert gleich 8 Punkte bei. Krumböck legt noch einen Dreier nach

U16: Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison treffen die U16-Jungdrachen zu Hause auf die Mannschaft aus Tulln. Im Laufe der Saison konnten beide Teams die Spiele gegen Deutsch Wagram und Wr. Neustadt deutlich gewinnen und im direkten Duell konnte Tulln das erste Aufeinandertreffen knapp für sich entscheiden. Mit einem Sieg mit mehr als 6 Punkten Differenz, hatten

H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich

SLmU19: Mödling vs. LZ Vorarlberg (81:88)

Leider auch im letzten Superligaspiel kein Sieg für die Jungdrachen Viertelstände: (29:28, 53:48, 66:68, 81:88) Auch wenn die Gäste aus dem Ländle nur mit 7 Spielern angereist waren, so waren die 3 wichtigen Spieler mit Bundesligaerfahrung (Erath F. + L. sowie Pitscheider) mit an Board. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel bei dem

SL_mU19: Mödling vs. GGMT Vienna (80:92)

Harter Kampf gegen BC GGMT Vienna blieb unbelohnt (80:92) Viertelstände (19:21; 40:42; 57:66) Gegen die Wiener starteten die Jungdrachen ambitioniert und konnten das erste Viertel offen gestalten. Meist lag man dank eines überragenden Josh Tverdokhlibov (4 von 4 vom Dreier in Halbzeit 1 sowie starke 15 Punkte) sogar einige Punkte voran. Auch ein Viertel 2