U16: Auswärtssieg in Deutsch Wagram

Nach dem deutlichen Heimsieg im März, wollen die Dragons auch auswärts in den Deutsch Wagram den nächsten Sieg einfahren. Die ersten Spielminuten verlaufen etwas chaotisch und nach 2 Minuten kann Jakob nach einer schön herausgespielten Aktion die ersten Punkte der Partie erzielen. Matze, David und Levin legen nach und so liegen die Dragons schnell 11:4 in Führung. Nach Punkten von Thomas und Julius haben im 1. Viertel bereits 6 von 7 Spielern gescored und die Dragons liegen 18:12 vorne. 2 verwandelte 3-Punktespiele von David schließen das 1. Viertel ab und mit 24:15 geht es in die erste Viertelpause.

 

Zu Beginn des 2. Viertels haben die Dragons dann ihre schwächste Phase des Spiels, in der Defense stimmt die Zuordnung nicht und so wird fast immer ein Deutsch Wagramer Spieler offen stehen gelassen. Auch in der Offense wird der Ball nicht mehr so gut bewegt und die Mödlinger Spieler verlieren sich in Einzelaktionen. Das Heimteam hat an diesem Nachmittag auch nicht den besten Tag erwischt und kann diese Schwächephase nicht ausnutzen und so bleibt es bei einem 10-Punkte Abstand. 2 Minuten vor dem Ende der 1. Halbzeit geben die Dragons nochmal Gas und durch einen 10:0 Run wird die Führung auf 45:25 ausgebaut.

 

Trotz der hohen Führung waren sowohl die Spieler als auch das Betreuerteam nicht zufrieden mit der Leistung im 2. Viertel. Nach der Halbzeitpause wollte man wieder konzentrierter spielen und sich vor allem in der Verteidigung wieder auf die eigenen Stärken konzentrieren.

Gleich zu Beginn des 3. Viertels zeigen die Dragons dann was in ihnen steckt. In der Verteidigung stimmt die Zuordnung wieder und so werden in den ersten 5 Minuten nur 2 Punkte zu gelassen. In der Offense können Levin und Stefan über schöne Drives scoren und David netzt einen Jumper nach dem anderen. Bis zur Mitte des 3. Viertels können die Jungdrachen die Führung bis auf 60:27 ausbauen und spätestens jetzt ist die Vorentscheidung gefallen. Bis zum Viertelende verläuft das Spiel ausgeglichen, Deutsch Wagram kann wieder mehr scoren, aber Jakob von der Freiwurflinie, David aus der Midrange und Stefan vom Dreier halten den Abstand konstant bei 30 Punkten. Stand nach 30 Minuten 73:41

 

Das Schlussviertel verläuft dann ausgeglichen, Matze findet immer wieder seine Mitspieler durch schöne Pässe aus dem Low-post und kann auch selber unter dem Korb punkten. Thomas und Julius sind am Fastbreak nicht zu halten, David kann sein Punktekonto auf 33 erhöhen und Levin setzt mit einem getroffenen Dreier den Schlusspunkt. Endstand 92:64.

 

Fazit: Bis auf 5 Minuten zu Beginn des 2. Viertels haben die Dragons eine gute und konzentrierte Leistung gezeigt und bereits zur Halbzeit konnten sich alle 7 Spieler in die Scorerliste eintragen, das zeigt die Ausgeglichenheit der Mannschaft. Zum Abschluss der Saison geht es zu Hause gegen das ungeschlagene Team aus Tulln. Mit einer konzentrierten Leistung über 40 Minuten werden die Dragons alles dran setzen das direkte Duell zu gewinnen und im unteren Playoff den ersten Platz zu belegen.

Scorer: David 33, Levin 20, Stefan 10, Julius 9, Matze 8, Jakob und Thomas je 6

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison geht es für die Dragons nach Herzogenburg. In den ersten Minuten ist das Spiel noch ausgeglichen, aber beim Stand von 5:6 legen die Dragons einen 12:0 Run auf den Herzogenburger Hallenboden und gehen mit 17:6 in Führung. Karner Jr steuert gleich 8 Punkte bei. Krumböck legt noch einen Dreier nach

U16: Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison treffen die U16-Jungdrachen zu Hause auf die Mannschaft aus Tulln. Im Laufe der Saison konnten beide Teams die Spiele gegen Deutsch Wagram und Wr. Neustadt deutlich gewinnen und im direkten Duell konnte Tulln das erste Aufeinandertreffen knapp für sich entscheiden. Mit einem Sieg mit mehr als 6 Punkten Differenz, hatten

H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich

SLmU19: Mödling vs. LZ Vorarlberg (81:88)

Leider auch im letzten Superligaspiel kein Sieg für die Jungdrachen Viertelstände: (29:28, 53:48, 66:68, 81:88) Auch wenn die Gäste aus dem Ländle nur mit 7 Spielern angereist waren, so waren die 3 wichtigen Spieler mit Bundesligaerfahrung (Erath F. + L. sowie Pitscheider) mit an Board. Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel bei dem

SL_mU19: Mödling vs. GGMT Vienna (80:92)

Harter Kampf gegen BC GGMT Vienna blieb unbelohnt (80:92) Viertelstände (19:21; 40:42; 57:66) Gegen die Wiener starteten die Jungdrachen ambitioniert und konnten das erste Viertel offen gestalten. Meist lag man dank eines überragenden Josh Tverdokhlibov (4 von 4 vom Dreier in Halbzeit 1 sowie starke 15 Punkte) sogar einige Punkte voran. Auch ein Viertel 2