H1: Heimniederlage gegen Bruck

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Bruck waren die Dragons im Retourspiel zu Hause auf Revanche aus. Die ersten Minuten verlaufen nach Plan und die Dragons können inside über Pöcksteiner und Karner scoren und 8:5 in Führung gehen. Bruck sucht das Glück von außen und trifft alleine im 1. Viertel 4 Dreier und so entwickelt sich ein offenes Spiel. Krumböck und Tverdokhlibov sind inside nicht zu halten, aber Bruck hat immer wieder eine Antwort von jenseits der Dreipunkte-Linie parat und kann bis zum Viertelende mit 18:20 die Führung übernehmen.

Das 2. Viertel verläuft dann nicht nach Wunsch für die Hausherren, zu oft steht man in der Defense zu weit weg von den Brucker Werfern und so kassiert man wieder 4 Dreier im 2. Spielabschnitt. Auch in der Transition Defense ist man zu nachlässig und ermöglicht Bruck einfache Punkte am Fast Break. Am Ende des Viertels treffen Gencer und Wollmann noch jeweils einen Dreier, aber ansonsten läuft die Offense auch nicht wie gewünscht und so liegt man zur Halbzeit 30:44 zurück

Im 3. Viertel wollen die Dragons nochmal voll angreifen und können gleich mit einem 6:0 Run starten. Bruck hält dagegen, aber die Defense der Dragons ist deutlich aggressiver und lässt keine offenen Würfe mehr zu. Rödhammer mit 6 Punkten in 2 Minuten und Wollmann mit 2 Dreiern treiben die Dragons an und so kann der Rückstand bis auf 3 Punkte verkürzt werden. 51:54

Im Schlussviertel kann sich Bruck zuerst wieder ein bisschen Luft verschaffen und die Führung auf 59:65 erhöhen, aber Wollmann hält die Dragons mit seinem 4. und 5. Dreier in Schlagdistanz. 2 Minuten vor Schluss steht es 67:69 aus Sicht der Heimmannschaft. Drei getroffenen Freiwürfen von Bruck, stehen 2 Punkte von Pöcksteiner und ein getroffener Freiwurf von Rödhammer gegenüber. Mit 70:72 geht es in die Schlusssekunden. Hier wird leider ein stop-the-clock Foul als Unsportlich gepfiffen und so bekommt Bruck Freiwürfe und Ballbesitz. Nach einem getroffenen Freiwurf müssen die Dragons wieder foulen und jetzt trifft Bruck beide Freiwürfe und damit ist das Spiel mit 70:75 für Bruck entschieden.

Fazit: trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen mit Bruck, hat es leider nicht zum Sieg gereicht. In der kommenden Woche steht noch das Auswärtsspiel in Herzogenburg auf dem Programm, in dem die Dragons noch einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern wollen.

Scorer: Wollmann 23, Krumböck 12, Karner 11, Rödhammer 9, Pöcksteiner und Tverdokhlibov je 6, Gencer 3, Pfeiler, Siegel

Das könnte dich auch interessieren...

mU14: Mödling – St. Pölten (51:68)

Kämpferisch gute Leistung in Halbzeit 2 reichte noch nicht für den Sieg! Viertelstände: (11:23; 22:44; 34:55; 51:66) Gegen den Nachwuchs des Bundesligaclubs SKN St. Pölten legten die Jungdrachen einen klaren Fehlstand hin. Beim Stand von 0:9 bat der Coach das Team zum 1.Timeout. Danach funktionierte es ein wenig besser. Das Viertel war von vielen Foulpfiffen

Nachricht vom Niederösterreischischen Basketballsverband: „FAIRPLAY – RESPEKT – GIB‘ RASSISMUS KEINE CHANCE“

Liebe Basketballfreunde! Wir alle lieben unseren Basketballsport! Viele Teams sind schon mit vollem Elan und Ehrgeiz in die neue Basketballsaison gestartet. Der Niederösterreichischen Basketballverband startet ab sofort mit seiner Aktion:„FAIRPLAY – RESPEKT – GIB‘ RASSISMUS KEINE CHANCE“ Mit dieser Aktion versuchen wir eine Sensibilisierung aller Vereinsvertreter:innen, Trainer:innen,Spieler:innen, Eltern und auch Schiedsrichter:innen zu erreichen. Die Werte

mU14_Mödling vs. Mistelbach 51:75

Auch gegen Mistelbach chancenlos Viertelstände: (14:19; 22:34; 36:56;51:75) Im dieswöchigen Auswärtsspiel mussten die Dragons ins Weinviertel nach Mistelbach. Wieder körperlich überlegen, aber technisch massiv unterlegen starteten die Jungdrachen mit Jan, Flo M., Leon, Max und Mika in die Partie. Von Beginn an war bereits ersichtlich, dass auf Seiten unserer Gegner ein Mann zu stoppen war,

U16: Drittes Spiel, Dritter Sieg

NV Sharks Korneuburg vs. Basketdragons Mödling (MU16): Viertelstände: (16:25; 27:37; 42:54; 58:70) Dieses Wochenende ging es für die U16 nach Korneuburg. Anpfiff ist um 10 Uhr Vormittags. Eine schlechte Nachricht leider gleich zu Beginn: Luis Flammer landet beim Aufwärmen unglücklich auf dem Fuß eines Mitspielers und muss ins Krankenhaus fahren. Er wird mit gezerrten Bändern

U16 zweites Saisonspiel in Tulln

  Zweites Spiel gegen Tulln (28:75) Viertelstände: (9:14; 10:42; 17:65; 28:75) Am Samstag den 22.10.2022 geht es für die U16 der Dragons nach Tulln. Nach dem geglückten Saisonstart in der Woche zuvor, wird in der Josef Welser Sporthalle in Tulln pünktlich um 15;30 angepfiffen. Wieder mit einem 12-Mann Kader angereist, erwischen die Mödlinger keinen so