U14 Erster Saisonsieg gegen Wiener Neustadt

Gegen Blue Devils klar siegreich (76:32)

(Viertelstände: 16:5; 38:10; 56:22)

An diesem Wochenende ging es am Samstag gegen die Blue Devils aus Wiener Neustadt. Trotz einiger Ausfälle, konnten wir 11 Spieler stellen, welche auch gut in die Partie fanden. Bemüht wurde versucht den Inhalt der Trainingswoche – Transition, Rebound und einigermaßen strukturierte Offense im Spiel umzusetzen. Vor allem bei den ersten beiden Punkten war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Spiel der Vorwoche erkennbar. So konnten sich die Jungdrachen schnell deutlich absetzen und es konnte auch viel gewechselt werden. Alle 11 Spieler bekamen Spielzeit und 8 konnten sich auch in die Scoringliste eintragen. In der Offense stach das Trio Magnus-Matthieu-Leon aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus. Alles in allem war der Sieg in dieser Höhe verdient und nie gefährdet.

Fazit: Wie nach Spielende bereits besprochen, wäre jetzt der komplett falsche Moment um in Euphorie zu verfallen. Freuen über den Sieg – ja ist erlaubt. Trotzdem müssen wir konzentriert weiterarbeiten, denn Verbesserungspotential gibt es noch immer zu Genüge, wenn ich nur an die Effizienz beim Scoring in Korbnähe denke. Die nächsten Gegner werden wieder deutlich stärker sein und um hier als Sieger vom Feld zu gehen, werden wir uns noch deutlich steigern müssen.

Scorer: Magnus 18, Matthieu 16, Leon 14, Max 8, Matteo + Marlon je 6, Francis + Mika je 4, Flo M., Flo W., Jakob;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.