U14: Basketdragons vs. Mistelbach 51:75

Auch gegen Mistelbach chancenlos

Viertelstände: (14:19; 22:34; 36:56;51:75)

Im dieswöchigen Auswärtsspiel mussten die Dragons ins Weinviertel nach Mistelbach. Wieder körperlich überlegen, aber technisch massiv unterlegen starteten die Jungdrachen mit Jan, Flo M., Leon, Max und Mika in die Partie. Von Beginn an war bereits ersichtlich, dass auf Seiten unserer Gegner ein Mann zu stoppen war, nämlich der Sohn von Mistelbach-Legende Weissenbach. Leider gelang uns dies das ganze Spiel nicht und am Ende wurden es 45 Punkte für den Pointguard der Mistelbacher. Die vorher besprochene Help-Defense funktionierte kaum. Zu sehr waren wir mit anderen Dingen beschäftigt. Somit lagen wir nach Abschnitt 1 fast ein wenig schmeichelhaft nur mit 14:19 zurück. Im zweiten Abschnitt starteten wir gut und konnten den Rückstand bis auf 4 Punkte (22:26) verkürzen. Leider konnten wir in der gesamten Spielzeit nie unsere körperliche Überlegenheit ausnutzen, ließen uns von den kleinen flinken Mistelbachern die Rebounds wegnehmen und somit lag ein Sieg nie in Reichweite. In Abschnitt 3 kamen dann Foulprobleme und Verletzungen hinzu und somit gingen wir mit 51:75 unter.

Fazit: Solange wir einigermaßen versuchen, dass umzusetzen was wir im Training üben, funktioniert es gar nicht so schlecht. Mistelbach war heute keine Übermannschaft aber ein Spieler reichte heute um uns zu schlagen. Die Dragons scheiterten auch nicht an zu wenigen Wurfchancen, die teilweise gut herausgespielt wurden, einzig die Trefferquote v.a. unter dem Korb ließ mehr als zu wünschen über. Garniert mit vielen unerzwungenen Fehlern kommt dann eine 24 Punkte Niederlage heraus. Positiv zu erwähnen wäre diesmal die sensationelle Freiwurfquote von 5 von 8. Im nächsten Spiel kommenden Samstag gegen St.Pölten wartet ein Gegner in ähnlicher Spielstärke. Hier müssen wir einfach jene Dinge, die heute nicht funktioniert haben besser umsetzen.

Scorer: Jan 11, Francis + Leon je 9, Jakob 8, Matthieu 6, Matthias + Max + Matteo + Mika je 2, Milos, Flo M., Flo W;

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Heimniederlage gegen Gmünd

Nach 3 Siegen in 4 Spielen stand das Heimspiel gegen Gmünd am Programm. Mit einem Sieg lebte noch die Chance auf die Top-4 und die Playoffs, entsprechend motiviert gehen die Dragons in das Spiel. Die ersten Minuten gehören aber den Gästen aus Gmünd, die gleich 5 Dreier im ersten Spielabschnitt treffen und mit 18:4 deutlich

H1: Wichtiger Auswärtssieg in Tulln

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Tulln zählte für die Dragons nur ein Sieg, am besten mit mehr als 9 Punkten Differenz, um das direkte Duell für sich zu entscheiden. Entsprechend motiviert starten die Dragons und Zimmerl kann im ersten Spielzug einen Pass abfangen und mit einem Dunk die 2:0 Führung erzielen. Leider ging es

H1: Souveräner Heimsieg gegen Bruck

Während Bruck stark ersatzgeschwächt in Mödling antritt, sind die Dragons fast komplett und voll motiviert einen Heimsieg einzufahren. Die ersten 4 Punkte kann Bruck erzielen, bis Zimmerl vom Dreier das erste Mal für die Mödlinger anschreiben kann. Rödhammer trifft den nächsten Dreier, aber Bruck kann dagegen halten und sich auf 10:6 absetzen. Danach können die

H1: Heimniederlage gegen Deutsch Wagram

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Deutsch Wagram wollen die Dragons auf der guten Leistung der Vorwoche gegen Traiskirchen aufbauen. Rödhammer startet die Partie mit den ersten 2 Punkten, doch Deutsch Wagram kann sich durch 3 getroffene Dreier in Serie zuerst auf 9:2 und bis Mitte des ersten Viertels bis auf 15:2 absetzen. Die Mödlinger begehen

H1: Auswärtssieg in Traiskirchen

Im ersten Spiel in 2024 treffen die Dragons bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf die Lions aus Traiskirchen, nachdem man sich in den ersten 2 Begegnungen unter dem eigenen Wert geschlagen hat, wollen die Dragons entschlossener auftreten und einen Sieg aus Traiskirchen mitnehmen. Das Spiel fängt auch gut an, Pöcksteiner und Wollmann können