U16: Start-Ziel Sieg gegen Wr. Neustadt

U16 Basketdragons Mödling vs. Blue Devils Wr. Neustadt: 84:52 (26:11; 37:25; 55:34; 84:52)

Für die U16 der Mödlinger Dragons gilt es dieses Wochenende die Siegesserie weiterzuführen. Anpfiff ist am Samstag (3.12.) um 13 Uhr in der guten alten Stingl Schule. Die Gäste aus Wr. Neustadt haben vor diesem Spiel einen Sieg und 2 Niederlagen auf ihrem Konto, sind also nicht zu unterschätzen. 

Gleich zu Beginn des Spiels machen die Dragons Druck und verteidigen übers ganze Feld. Die Gäste kommen so kaum in ihre Angriffshälfte und können erst in der 3. Minute Punkten. Trotz guter Defense gelingt auch den Mödlingern offensiv nicht viel, so steht es nach 5 gespielten Minuten erst 11:4. In den restlichen Minuten sind dann beide Teams etwas treffsicherer, das Spiel wird zu einer unterhaltsamen Partie mit vielen Freiwürfen, dazu später mehr. Das Viertel endet mit 26:11.

Das zweite Viertel wird von einer 5 minütigen Phase ohne Punkte für das Heimteam überschattet. In dieser Zeit legen die Gäste 9 Punkte auf und sie können das 2. Viertel mit 11:12 für sich entscheiden. Jedoch gelingt es Wr. Neustadt nicht, den Rückstand relevant zu verringern und so geht es mit einer 14 Punkte Führung in die Halbzeitpause (37:23).

Beide Teams brauchen nach der Pause ein paar Minuten um wieder den Rythmus zu finden. Die Mödlinger sind in der Defense zu unkonzentriert und schicken die Blue Devils 6 mal an die Linie. Von diesen 12 “geschenkten” Punkten verwerten die Gäste glücklicherweise nur 2. In der 7. Spielminute kommt nach einem Highlight-Play der Nummer 9 Aldin Kozlica Stimmung im gut besuchten Altmann-Dome auf. Aldin lässt seinen Verteidiger mit einem Dream-Shake á la Hakkem Olajuwon alt aussehen und verwertet die 2 Punkte souverän. Kurz darauf ein weiteres Highlight des Spiels: Fabian Hornung steigt nach guter Help-Defense auf und blockt einen der größten Gegenspieler spektakulär. Mit 18:11 gewinnen die Jungdragons diesen Spielabschnitt und können so mit einer 21 Punkte Führung in die letzen 10 Minuten starten.

Wr. Neustadt tut sich anfangs des 4. Viertels schwer zu Punkten, Mödling kann den Vorsprung zwischenzeitlich auf 34 Punke bringen. So können wiedermal alle 12 Spieler Erfahrung sammeln, fast alle können sich auch in der Scorerliste eintragen. Vorallem Offensiv spielt die Heimmannschaft befreit auf, auch die Freiwürfe fallen jetzt. 6/6 Treffer von der Linie und insgesamt 29 Punkte im 4. Viertel fixieren den Sieg für die Drachen. Endstand: 84:52.

Fazit: Ein tolles Spiel von allen Spielern. Defensiv gilt es noch geduldiger zu werden und vorallem die Hände wegzulassen. In jedem Viertel wurde die Grenze von 5 Teamfouls überschritten. Insgesamt 28 begangene Fouls resultierten in 32 Freiwürfen für die Gäste. Das ist eindeutig zu viel. Offensiv gibt es nicht viel zu bemängeln. Vorallem innerhalb der Zone waren die Mödlinger nicht zu stoppen, sie holen sich selbst 34 Freiwürfe ab und verwerten davon 21 (61,7%)!

Das nächste Spiel findet am 17.12. in St- Pölten statt. Start ist um 11:00 im Sportzentrum NÖ in der Dr. Adolf-Schärf Straße 25. Auch wenn die St. Pöltner ausser Kokurrenz antreten, ist das Spiel ernst zu nehmen. Die Wölfe sind auch ungeschlagen und haben in den bisherigen Spielen ähnliche Ergebnisse eingefahren.

Lets Go Dragons!

Scorer:

Thomas Hofsommer 22; Julian Pleil 17; Michael Beta 12; Julius Fleischmann 10; Stefan Greicha 9; Yannick Limlei 6; Jakob Lehmann 2; Laurenz Pöschl 2; Aldin Kozlica 2; Fabian Hornung 2; Adnan Kozlica; Oliver Schramm

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.