U16 bleibt ungeschlagen

Deutsch Wagram Alligators vs. Basketdragons Mödling (U16): 39:76 (11:23; 22:37; 31:55; 39:76)

Unsere U16 startet direkt nach den Weihnachtsferien, am 15.1., gegen Deutsch Wagram in die zweite Hälfte der Saison. Nach zweiwöchiger Trainingspause um die Feiertage, blieben den Dragons nur 2 Trainings um sich auf das Spiel vorzubereiten.

Ohne Kapitän Julian Pleil, der mit dem LZ Traiskirchen zeitgleich gegen St. Pölten im Einsatz ist, angereist, bekommt Fabian Hornung seinen ersten Einsatz in der Starting 5. Bald wird klar, dass für das Heimteam Deutsch Wagram nicht viel zu holen ist. Die Mödlinger setzen sich in den ersten 5 Minuten mit 17:3 ab. Die Alligators finden jedoch dann besser ins Spiel, die Trainingspause macht sich doch an beiden Endes des Spiels bemerkbar. Defensiv teilweise nicht konzentriert und offensiv zu unorganisiert, gelingt es Deutch Wagram den Rückstand etwas zu verringern. Stand nach dem ersten Viertel: 11:23.

Das zweite Viertel ist auf Mödlinger Seite von vergebene Freiwürfen geprägt. Von 9 möglichen wird kein einziger verwertet! Dank aggressiver Defense gibt es einige Fast-Break Punkte, die das Viertel noch “retten”. Den zweiten Spielabschnitt gewinnen die Gäste trotz fehlendes Spielflusses im Angriff mit 11:14. Es gibt Probleme dke Spielzüge geduldig umzusetzen und zu oft soll es “mit dem Kopf durch die Wand gehen”. (22:37)

Auch im 3. Viertel hat Mödling weiterhin Probleme offensiv einen Rhythmus zu finden. Trotzdem gelingt es dem Heimteam nicht aufzuholen. Defensiv wird besser gearbeitet und wenig zugelassen. Noch besser machen es die jungen Mödlinger jedoch am Rebound. Vorallem am offensiven Brett können viele zweite und sogar dritte Chancen geholt werden, eine klare Steigerung im Vergleich zu den letzten Spielen. Es geht mit 31:55 ins letzte Viertel.

In den letzten 10 Minuten schaffen es sogar alle Mödlinger sich auf der Scorerliste einzutragen. Coach Karner wechselt viel und alle 2008er Jahrgänge bekommen Spielzeit. Positiv hervorzuheben ist, wie wenig die Mödlinger foulen. Insgesamt begehen die Drachen nur 9 Fouls. Im Vergleich zum Spiel gegen Wr. Neustadt (28 Fouls) eine deutliche Besserung. Am Spielstand ändert sich nicht mehr viel, der Vorsprung wird sogar noch etwas größer. Endstand: 39:76.

 

Fazit: Der sechste Sieg in Folge für unsere U16. Insgesamt keine schlechte Leistung, jedoch hätte das Spiel auch deutlicher ausgehen können. Nächste Woche geht es auswärts gegen Traiskirchen, das wird sicher keine so leichte Partie.

3 Dinge noch zusammenfassend:

1) Kommunikation und Konzentration in der Defense war teilweise nicht vorhanden.

2) Geduld im Angriff. Wir versuchen zu oft alleine gegen mehrere Verteidiger zum Korb zu gehen und sehen unsere Mitspieler nicht oder erst zu spät.

3) Freiwürfe!!! Von 21 möglichen nur 6 getroffene. Das sind 28,6 Prozent…

Um eine Besserung der Wurfquote zu erreichen, reicht es nicht 2x die Woche im Training 10 Freiwürfe zu werfen. Ich rate allen Spielern in der Freizeit am Freiplatz oder im Garten am Wurf zu arbeiten.

Scorer: Fleischmann: 24, Greicha: 18, Hornung: 6, Hofsommer: 6, Demirovic: 5, Flammer: 4, Beta: 3, Kozlica Aldin: 3, Kozlica Adnan: 3, Limlei: 2, Schramm: 2,

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Heimniederlage gegen Gmünd

Nach 3 Siegen in 4 Spielen stand das Heimspiel gegen Gmünd am Programm. Mit einem Sieg lebte noch die Chance auf die Top-4 und die Playoffs, entsprechend motiviert gehen die Dragons in das Spiel. Die ersten Minuten gehören aber den Gästen aus Gmünd, die gleich 5 Dreier im ersten Spielabschnitt treffen und mit 18:4 deutlich

H1: Wichtiger Auswärtssieg in Tulln

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Tulln zählte für die Dragons nur ein Sieg, am besten mit mehr als 9 Punkten Differenz, um das direkte Duell für sich zu entscheiden. Entsprechend motiviert starten die Dragons und Zimmerl kann im ersten Spielzug einen Pass abfangen und mit einem Dunk die 2:0 Führung erzielen. Leider ging es

H1: Souveräner Heimsieg gegen Bruck

Während Bruck stark ersatzgeschwächt in Mödling antritt, sind die Dragons fast komplett und voll motiviert einen Heimsieg einzufahren. Die ersten 4 Punkte kann Bruck erzielen, bis Zimmerl vom Dreier das erste Mal für die Mödlinger anschreiben kann. Rödhammer trifft den nächsten Dreier, aber Bruck kann dagegen halten und sich auf 10:6 absetzen. Danach können die

H1: Heimniederlage gegen Deutsch Wagram

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Deutsch Wagram wollen die Dragons auf der guten Leistung der Vorwoche gegen Traiskirchen aufbauen. Rödhammer startet die Partie mit den ersten 2 Punkten, doch Deutsch Wagram kann sich durch 3 getroffene Dreier in Serie zuerst auf 9:2 und bis Mitte des ersten Viertels bis auf 15:2 absetzen. Die Mödlinger begehen

H1: Auswärtssieg in Traiskirchen

Im ersten Spiel in 2024 treffen die Dragons bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf die Lions aus Traiskirchen, nachdem man sich in den ersten 2 Begegnungen unter dem eigenen Wert geschlagen hat, wollen die Dragons entschlossener auftreten und einen Sieg aus Traiskirchen mitnehmen. Das Spiel fängt auch gut an, Pöcksteiner und Wollmann können