mU14: Mödling vs. St.Pölten (64:85)

Im Rückspiel leider chancenlos!

Viertelstände (12:18; 28:39; 50:58; 64:85)

Nachdem letzte Woche das Spiel knapp gewonnen werden konnte, wollten wir an diese gute Leistung anschließen. Leider ohne Magnus (Skikurs) starteten wir mit Matthieu, Leon, Francis, Jan und Maxi in die Partie. Die beiden Erstgenannten drückten offensiv dem Dragonsspiel ihren Stempel auf und scorten alle 12 Punkte. Wie auch schon vor einer Woche suchten die Gäste aus St. Pölten ihr Heil in Distanzwürfen. Schlussendlich sollten 8 Dreier den Weg in den Dragonskorb finden (4 davon im Schlussabschnitt). St. Pölten konnte sich dann in Abschnitt 2 erstmals zweistellig absetzen, aber die Dragons fighteten zurück und somit war mit 28:39 zur Halbzeit noch alles möglich. Auch in Abschnitt 3 ein offener Schlagabtausch, den die Dragons sogar knapp mit 22:19 gewinnen konnten. Somit war mit -8 vor dem Schlussviertel alles für ein spannendes Finish angerichtet. Leider schlichen sich dann haarsträubende Fehler ins Spiel der Jungdrachen ein. Schlechte Pässe, gravierende Einwurffehler direkt zum Gegner gepaart mit einem Dreierregen der Gäste führten schlussendlich zu einer auch in dieser Höhe verdienten Niederlage.

Fazit: Leider konnten wir nicht an die gute Leistung der Vorwoche anschließen. Um so ein Spiel zu gewinnen muss man 40 Minuten konzentriert sein und unerzwungene Fehler (Schritte, Doppeldribbling, Fehlpässe etc.) dürfen in dieser Häufigkeit nicht passieren. Gratulation aber auch an Coach Lewis und St.Pölten die heute v.a. aus der Distanz (8 Dreier in der U14 ist schon wirklich gut) äußerst treffsicher waren. Positiv bei den Dragons hervorzuheben ist heute neben den etablierten Scorern wie Leon und Matthieu v.a. Matteo, der endlich phasenweise sein Potential aufblitzen ließ und 12 Punkte beisteuerte. Nächstes Wochenende ist einmal Pause und unser nächstes Heimspiel findet am 16.März zu Hause gegen Traiskirchen statt.

Punkte: Matthieu 18, Leon 15, Matteo 12, Maxi 8, Flo M. 4, Gabriel + Jakob + Francis je 2, Jan 1, Matthias, Flo W., Milos.

Autor: Landauer

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Heimniederlage gegen Gmünd

Nach 3 Siegen in 4 Spielen stand das Heimspiel gegen Gmünd am Programm. Mit einem Sieg lebte noch die Chance auf die Top-4 und die Playoffs, entsprechend motiviert gehen die Dragons in das Spiel. Die ersten Minuten gehören aber den Gästen aus Gmünd, die gleich 5 Dreier im ersten Spielabschnitt treffen und mit 18:4 deutlich

H1: Wichtiger Auswärtssieg in Tulln

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Tulln zählte für die Dragons nur ein Sieg, am besten mit mehr als 9 Punkten Differenz, um das direkte Duell für sich zu entscheiden. Entsprechend motiviert starten die Dragons und Zimmerl kann im ersten Spielzug einen Pass abfangen und mit einem Dunk die 2:0 Führung erzielen. Leider ging es

H1: Souveräner Heimsieg gegen Bruck

Während Bruck stark ersatzgeschwächt in Mödling antritt, sind die Dragons fast komplett und voll motiviert einen Heimsieg einzufahren. Die ersten 4 Punkte kann Bruck erzielen, bis Zimmerl vom Dreier das erste Mal für die Mödlinger anschreiben kann. Rödhammer trifft den nächsten Dreier, aber Bruck kann dagegen halten und sich auf 10:6 absetzen. Danach können die

H1: Heimniederlage gegen Deutsch Wagram

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Deutsch Wagram wollen die Dragons auf der guten Leistung der Vorwoche gegen Traiskirchen aufbauen. Rödhammer startet die Partie mit den ersten 2 Punkten, doch Deutsch Wagram kann sich durch 3 getroffene Dreier in Serie zuerst auf 9:2 und bis Mitte des ersten Viertels bis auf 15:2 absetzen. Die Mödlinger begehen

H1: Auswärtssieg in Traiskirchen

Im ersten Spiel in 2024 treffen die Dragons bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf die Lions aus Traiskirchen, nachdem man sich in den ersten 2 Begegnungen unter dem eigenen Wert geschlagen hat, wollen die Dragons entschlossener auftreten und einen Sieg aus Traiskirchen mitnehmen. Das Spiel fängt auch gut an, Pöcksteiner und Wollmann können