mU14: Niederlage im letzten Saisonspiel gegen Gmünd (49:74)

Mödling verliert im Waldviertel 49:74

Viertelstände (12:17, 21:37, 40:56)

Trotz einiger fehlender Spieler (Magnus, Flo, Maxi, Jakob etc.) hatten sich die Jungdrachen viel für das letzte Match der Saison vorgenommen. Gegen die außer Konkurrenz-Mannschaft aus Gmünd sollte die Saison mit einem Sieg beendet werden. Leider war schon im ersten Viertel klar, dass dies schwierig werden würde. Der Gegner spielte soliden schnörkellosen effizienten Basketball. Leider waren wir v.a. in der Offense abgemeldet (nur 12 Punkte im gesamten Viertel) und ermöglichten durch viele Fouls dem Gegner einfache Punkte an der Freiwurflinie (7 von 8 Freiwürfen wurden in Viertel 1 von den Waldviertlern verwandelt). Trotzdem war beim  Stand von 12:17 noch alles möglich. Im zweiten Abschnitt kam dann die Offense der Heimischen besser ins Laufen und bei uns gab es teilweise haarsträubende Zuordnungsfehler in der Defense. Gepaart mit mageren 9 Punkten in der Offense lag man mit 21:37 zur Halbzeit zurück. Das dritte Viertel gestaltete sich dann ausgeglichen (19:19), allerdings ließen wir auch hier v.a. an der Freiwurflinie (Quote 5 von 17 im gesamten Spiel) einiges liegen. Im Schlussabschnitt dann noch ein kurzes Aufbäumen und beim Stand von -14 (46:60) wollten wir noch einmal alles versuchen. Zwar wurden in der Offense einige Punkte erzielt, diese jedoch immer postwendend vom Gegner mit Gegenpunkten beantwortet. Am Ende schwanden dann auch noch die Kräfte und somit ging das Spiel schlussendlich noch deutlich verloren.

Fazit: Kaum 2.Chancen durch fehlenden Offensivrebound, katastrophale Freiwurfquote, wenig Teamplay in der Offense, Zuordnungsfehler in der Defense,….. So kann man kein Spiel gewinnen. Für die Dragons endet somit die Saison mit einer Niederlage.

Scorer: Leon + Matthieu je 13, Matteo 9, Jan 6, Mika 4, Francis + Gabriel je 2, Matthias, Anton;

Saisonbilanz: Die Bilanz von 4 Siegen bei 12 Niederlagen bringt schlussendlich einen Platz im Mittelfeld der NÖ-Liga. Eine individuelle Entwicklung ist bei manchen Spielern erkennbar. Die spielfreie Zeit muss jetzt unbedingt von jedem genutzt werden um sich v.a. technisch zu verbessern um dann gut gerüstet zum Trainingslager in der letzten Ferienwoche zu kommen. Auch für den Coach war das heurige Jahr eine neue Erfahrung. Erstmals in seiner Trainerkarriere schaffte er es mit seiner Mannschaft nicht unter die Top 4 von Niederösterreich. Ein Umstand der schmerzt und der sich kommendes Jahr nicht wiederholen sollte.

 

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Heimniederlage gegen Gmünd

Nach 3 Siegen in 4 Spielen stand das Heimspiel gegen Gmünd am Programm. Mit einem Sieg lebte noch die Chance auf die Top-4 und die Playoffs, entsprechend motiviert gehen die Dragons in das Spiel. Die ersten Minuten gehören aber den Gästen aus Gmünd, die gleich 5 Dreier im ersten Spielabschnitt treffen und mit 18:4 deutlich

H1: Wichtiger Auswärtssieg in Tulln

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Tulln zählte für die Dragons nur ein Sieg, am besten mit mehr als 9 Punkten Differenz, um das direkte Duell für sich zu entscheiden. Entsprechend motiviert starten die Dragons und Zimmerl kann im ersten Spielzug einen Pass abfangen und mit einem Dunk die 2:0 Führung erzielen. Leider ging es

H1: Souveräner Heimsieg gegen Bruck

Während Bruck stark ersatzgeschwächt in Mödling antritt, sind die Dragons fast komplett und voll motiviert einen Heimsieg einzufahren. Die ersten 4 Punkte kann Bruck erzielen, bis Zimmerl vom Dreier das erste Mal für die Mödlinger anschreiben kann. Rödhammer trifft den nächsten Dreier, aber Bruck kann dagegen halten und sich auf 10:6 absetzen. Danach können die

H1: Heimniederlage gegen Deutsch Wagram

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Deutsch Wagram wollen die Dragons auf der guten Leistung der Vorwoche gegen Traiskirchen aufbauen. Rödhammer startet die Partie mit den ersten 2 Punkten, doch Deutsch Wagram kann sich durch 3 getroffene Dreier in Serie zuerst auf 9:2 und bis Mitte des ersten Viertels bis auf 15:2 absetzen. Die Mödlinger begehen

H1: Auswärtssieg in Traiskirchen

Im ersten Spiel in 2024 treffen die Dragons bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf die Lions aus Traiskirchen, nachdem man sich in den ersten 2 Begegnungen unter dem eigenen Wert geschlagen hat, wollen die Dragons entschlossener auftreten und einen Sieg aus Traiskirchen mitnehmen. Das Spiel fängt auch gut an, Pöcksteiner und Wollmann können