Mustangs zu stark für U16

Am Tag der Arbeit ging es für die Jungen Dragons im 1/4-Finale gegen das Superliga Team aus Mistelbach. In der gut besuchten Stingl Schule wird das  Hinspiel pünktlich um 12 Uhr angepfiffen.

Für die Dragons heißt es eine erfolgreiche Saison gut ausklingen zu lassen. In der ersten Halbzeit gelingt das auch gut. Auch wenn die Gäste die meiste Zeit leicht in Führung sind, können die Jungs aus Mödling gut dagegen halten. Kurzzeitig übernehmen sie sogar die Führung. Zur Halbzeit ist es noch eine knappe Partie. Es steht 28:37.

Da das Viertelfinale als Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, gilt es für das Heimteam den Rückstand so gering wie möglich zu halten, um Auswärts eine möglichst optimale Ausgangslage zu haben. Das Team dass beide Spiele zusammengerechnet gewinnt, spielt im Final 4.

Leider gelingt es den Mödlingern nicht in der zweiten Halbzeit das Tempo der Gäste mitzuspielen. Die Dragons kämpfen jedoch um jeden Ball und geben nicht auf. Im letzten Viertel bekommen dann auch noch die jüngeren Spieler Einsatzminuten. Sie spielen konzentriert, sind aber leider körperlich deutlich unterlegen. Das Spiel endet 39:88. Etwas deutlicher als erwartet.

Nichts desto trotz werden die Dragons im Rückspiel in Mistelbach alles gegeben, aufgegeben wird nur ein Brief! Vielleicht ist auch Superliga-Legionäre Julian Pleil in 2 Wochen wieder von seiner Knöchel-Verletzung zurück.

Trotz der schweren Aufgabe am 12. Mai möchten wir den Jungs nochmal mitgeben, dass es eine wirklich tolle Saison war. In Niederösterreich sind wir Meister, diesen Titel kann uns niemand mehr nehmen :) Wir bin sehr stolz auf euch alle, ihr habt wahnsinnige Fortschritte gemacht. Wir freuen uns sehr auf weitere tolle Saisonen mit euch! Keep up the good work 💪 -Vali und Gorbi

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf

H1: Auswärtsniederlage in Baden

Beide Teams können nicht vollzählig antreten und es entwickelt sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem die Badner zu Beginn den besseren Start erwischen. Beim Stand von 0:7 müssen die Mödlinger die erste Auszeit nehmen. Danach reißt vor allem Wastl das Spiel an sich und scort 8 der ersten 10 Mödlinger Punkte.

H1: Heimniederlage gegen Klosterneuburg

Vor dem Heimspiel gegen Klosterneuburg waren die Rollen klar verteilt, die Gäste haben diese Saison erst 2 Spiele verloren und gehen als klarer Favorit in die Partie. In den ersten Spielminuten entwickelt sich aber ein Spiel auf Augenhöhe, die Dragons verteidigen gut und können über Wastl, Karner und Zimmerl eine 9:8 nach 5 Minuten herausspielen.