Herren 2: Mission Titelverteidigung hat erfolgreich begonnen

Herren 2 mit 2 souveränen Siegen im ersten Turnier

Die Auslosung wollte es so, dass die Dragons in der Vorrunde in eine Gruppe mit dem Liganeuling Perchtoldsdorf, Tulln und Mistelbach gelost wurden. Im ersten Turnier am 22.10. trafen die Mödlinger dann im Hans Altmann Dome auf die Perchtoldsdorfer und die Tullner.

Mödling – Perchtoldsdorf (22:4, 45:8, 56:14, 74:20)

Gegen die Perchtoldsdorf Sousliks (=Ziesel – diese gibt es auf der Perchtoldsdorfer Heide zu Haufen -> somit ist auch der Bildungsauftrag erfüllt) brauchten die alten Herren aus Mödling 2-3 Minuten (Stand 6:4) um sich auf die unorthodoxe Spielweise des Gegners einzustellen. Dann ging aber die Post ab und das Spiel konnte klar mit 74:20 gewonnen werden. Topscorer Pfeiler (18 Punkte) unter den Brettern, Kocher mit Drives und Würfen von Downtown (11 Punkte) und Neuerwerbung Zych (10 Punkte) zeigten den jungen sympathischen Perchtoldsdorfern was Routine im Basketball ausmacht. Es fühlte sich irgendwie wie ein Generationenmatch an, den die Dragons waren im Schnitt sicher um 20 Jahre älter.

Scorer: Pfeiler 18, Kocher 11, Zych 10, Landauer 9, Widhofer 7, Nedomansky 5, Pantina + Rienesl + Jeitler + Papadopoulus je 4;

Mödling – Tulln (8:9, 23:18, 40:28, 61:37)

Mit Tulln im 2.Spiel stand dann ein ganz anderes Kaliber an der Tagesordnung. Die Spielpause hatte den Dragons sichtlich nicht gut getan und somit mühte man sich in Abschnitt 1 zu einem mühsamen 8:9. An der Freiwurflinie (2 von 6) wurde auch einiges liegen gelassen und somit kam es zu diesem Spielstand. Im Viertel 2 dann endlich die gewohnte Dragonspower in der Offense durch das Trio Zych-Kocher und Spirodman die uns ein wenig Luft verschaffte. Trotzdem ging es “nur” mit einem 23:18 in die Halbzeit. Ab Viertel 3 merkte man dann auch den Tullnern das 2.Spiel an und konnte dank Landi vom Dreier und der Freiwurflinie sowie Widhofer und Zych aus dem Feld die Führung weiter ausbauen. Im letzte Viertel bauten die jetzt wieder fitter wirkenden Dragons ihren Vorsprung weiter kontinuierlich aus, jeder Spieler konnte sich in die Scoringliste eintragen und bei den Gästen funktionierte nicht mehr viel. Somit wurde es schlussendlich ein sicherer 61:37 Sieg der Dragons.

Scorer: Landauer 19, Zych 8, Pantina + Pfeiler + Rienesl + Papadopoulus je 6, Kocher 4, Nedomansky  +Widhofer + Jeitler je 2;

Fazit: Heimturnier gewonnen, tolle Stimmung auf der Tribüne, alle Spieler gescort, keine Verletzten und noch einige Spieler auf der Kaderliste die noch nicht dabei waren. Es sieht derzeit ganz gut aus. Trotzdem werden sich die Dragons nicht ausruhen und sich akribisch auf das 2.Turnier in Tulln am 19.11. vorbereiten.

 

Das könnte dich auch interessieren...

24/25 Basketdragons Trainingslager

Auch diese Jahr gibt es vor unserem Saisonstart im September ein Trainingscamp für alle Altersklassen von U14 bis U19. Unser Ziel ist es, sportlich solide Grundlagen zu erarbeiten und damit gute Voraussetzungen für das neue Saison zu schaffen. Das bezieht sich nicht nur auf basketballspezifische Inhalte in Technik und Taktik, sondern betrifft auch motorische Grundeigenschaften

Partnerstädtischer Sportaustausch geht in die nächste Runde

Wie schon seit Jahrzehnten wird, das U14 Team der Basketdragons auch diese Jahr wieder am Turnier der Schwesterstadt in Luxemburg, Esch-sur-Alzette, teilnehmen. Im Rahme dieses Partnerstädtischen Austausch wird nicht nur der Europäische gemeinschaftliche Ansatz gelebt und ausgeweitet sondern auch sportlich können sich die Dragons international messen. Wie jeder Jahr findet das Turnier zu Pfingsten statt.

H1: Start-Ziel Sieg gegen Mistelbach

Im letzten Spiel der Regular Season treffen die Dragons zu Hause auf die Mannschaft aus Mistelbach, die vor 2 Runden den amtierenden Meister Baden schlagen konnten. Die Dragons waren also gewarnt und starteten entsprechend konzentriert in die Partie. Rödhammer trifft gleich zu Beginn zwei Dreier und bringt die Dragons 6:0 in Führung. Mistelbach kann auf